Aggregate aus Corona-Krankenhaus in Hochwassergebiet

(Quelle: dpa) Aggregate aus Corona-Krankenhaus in Hochwassergebiet

Berlin (dpa) - Berlin greift einem stark von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen unter die Arme: Mehrere Aggregate zur Druckluft- und Sauerstoffversorgung aus dem Corona-Notfallkrankenhaus auf dem Messegelände werden auf den Weg nach Eschweiler geschickt, wie die Gesundheitsverwaltung am Mittwoch mitteilte.
Sie sollen im dortigen St. Antonius Hospital zum Einsatz kommen, dessen Untergeschosse überflutet und schwer beschädigt wurden.
Den Transport der Gerätschaften übernimmt den Angaben zufolge die Herstellerfirma Dräger. In drei bis fünf Tagen sollen sie im Hochwassergebiet ankommen. Das Hospital in Eschweiler bei Aachen war wegen der Fluten evakuiert worden, soll aber in absehbarer Zeit seine Arbeit wieder aufnehmen. Die Aggregate können das komplette Krankenhaus mit Druckluft und Sauerstoff versorgen.
«Wir haben was, das St. Antonius Hospital in Eschweiler in der Not braucht», sagte Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. «Jetzt ist schnelle und unkomplizierte Unterstützung angesagt.» Denn von der Flutkatastrophe seien auch Krankenhäuser betroffen. «Das Corona-Reservekrankenhaus steht bereit. Wir stellen grundsätzlich alles zur Verfügung, was in der Not gebraucht werden kann, um den Menschen im Hochwasserkatastrophengebiet zu helfen.»
Das Corona-Notfallkrankenhaus auf dem Berliner Messegelände war im Vorjahr als Reserve eingerichtet worden, um bei Bedarf die regulären Kliniken in der Pandemie zu unterstützen. Es ging nie in Betrieb und wird nun laut Gesundheitsverwaltung schrittweise wieder abgebaut.
© dpa-infocom, dpa:210721-99-466574/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

rbb24.de

Geräte aus Berliner Corona-Klinik gehen ins Hochwassergebiet: Hilfe für Krankenhaus in Eschweiler

Geräte, Corona, Berliner, Eschweiler, Klinik, Hochwassergebiet, Krankenhaus, Hilfe Geräte aus Berliner Corona-Klinik gehen ins Hochwassergebiet: Hilfe für Krankenhaus in Eschweiler  rbb24 mehr ... 21. Juli 2021

aerzteblatt.de

Berlin schickt Aggregate aus Coronakrankenhaus in Hochwassergebiet - Deutsches Ärzteblatt: Aktuelles aus Gesundheitspolitik und Medizin

Berlin, Aggregate, Coronakrankenhaus, Hochwassergebiet, Medizin, Aktuelles, Gesundheitspolitik, Deutsches, Ärzteblatt Berlin schickt Aggregate aus Coronakrankenhaus in Hochwassergebiet  Deutsches Ärzteblatt: Aktuelles aus Gesundheitspolitik und Medizin mehr ... 21. Juli 2021

kma-online.de

Flutkatastrophe: Berlin sendet Sauerstoff-Aggregate nach NRW in Hochwassergebiet

Berlin, Sauerstoff, Aggregate, Hochwassergebiet, Flutkatastrophe, Online Flutkatastrophe: Berlin sendet Sauerstoff-Aggregate nach NRW in Hochwassergebiet  kma Online mehr ... 22. Juli 2021

tagesspiegel.de

Corona-Management auf dem Prüfstand: Hat Berlins Gesundheitsverwaltung Millionen verschwendet?

Management, Berlins, Gesundheitsverwaltung, Corona, Millionen, Prüfstand, Tagesspiegel Corona-Management auf dem Prüfstand: Hat Berlins Gesundheitsverwaltung Millionen verschwendet?  Tagesspiegel mehr ... 28. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Ab Freitag «Spontan-Impfungen» ohne Termin in Berlin

(Quelle: dpa) Ab Freitag «Spontan-Impfungen» ohne Termin in Berlin Berlin (dpa/bb) - In Berlin soll es in drei Impfzentren ab Freitag jeweils nachmittags «Spontan-Impfungen» ohne Anmeldung geben. Das teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit am Dienstag mit. Corona-Impfungen seien dann zwischen 14 und 17 Uhr ohne Terminvereinbarung möglich. Das Angebot sei zunächst voraussichtlich für vier bis sechs Wochen für mehr ... 20. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Erster Drive-In für Corona-Impfungen in Berlin

(Quelle: dpa) Erster Drive-In für Corona-Impfungen in Berlin Berlin (dpa/bb) - In Berlin startet am Samstag (11.00 Uhr) der erste Drive-in für Corona-Impfungen. Auf dem Parkplatz der Ikea-Filiale in der Landsberger Allee in Lichtenberg kann sich dort laut Gesundheitsverwaltung jedermann ohne Termin impfen lassen. Zur Verfügung stehen die Vakzine von Johnson & Johnson sowie Moderna. Neben einer Spur für mehr ... 17. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Pandemie: Sieben-Tage-Inzidenz bei 5,6: 55 Neuinfektionen

(Quelle: dpa) Pandemie: Sieben-Tage-Inzidenz bei 5,6: 55 Neuinfektionen Berlin (dpa/bb) - Berlin verzeichnet bei den Corona-Zahlen im Vergleich zu den vergangenen Tagen einen leichten Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz. Binnen einer Woche wurden 5,6 Fälle pro 100.000 Einwohner erfasst, wie am Mittwochmorgen aus dem Dashboard des Robert Koch-Instituts (RKI/Stand 03.13 Uhr) hervorging. Am Vortag war der Wert mit 5,3 mehr ... 7. Juli 2021

expand_less