Tarifverhandlungen für bayerischen Einzelhandel gescheitert

(Quelle: dpa) Tarifverhandlungen für bayerischen Einzelhandel gescheitert

München (dpa/lby) - Die Gewerkschaft Verdi hat die Tarifverhandlungen im bayerischen Einzelhandel am Donnerstag für gescheitert erklärt und eine Ausweitung ihrer Arbeitskampfmaßnahmen angekündigt.
«Ein neuer Verhandlungstermin wurde nicht vereinbart», teilte Verdi in München mit. Die Hoffnungen richten sich jetzt auf Nordrhein-Westfalen, wo die Verhandlungen am 1. September fortgesetzt werden.
Verdi fordert eine Lohnerhöhung um 4,5 Prozent plus 45 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten und einen Mindeststundenlohn von 12,50 Euro. Dem Vorschlag, Teile der Lohnerhöhung in Freizeit umzuwandeln, seien die Arbeitgeber nicht gefolgt. Hubert Thiermeyer, Verdi-Verhandlungsführer in Bayern, sagte: «Die Beschäftigten haben im bayerischen Einzelhandel Rekordumsätze erwirtschaftet und die Arbeitgeber haben ihnen Reallohnverlust angeboten, welche die drohende Altersarmut noch vergrößert.»
Der Handelsverband Bayern fordert eine Differenzierungsklausel: «Lebensmittelhandel und Baumärkte sind gut durch die Corona-Krise gekommen, Textilhändler dagegen kämpfen ums Überleben», sagte HDE-Sprecher Bernd Ohlmann. Verdi wolle über Differenzierungen erst nach einem Abschluss auf Betriebsebene nachverhandeln. «Es stockt bundesweit überall. Die Fronten sind verhärtet», sagte Ohlmann.
© dpa-infocom, dpa:210729-99-603350/3
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

zeit.de

Einzelhandel: Gewerkschaft Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort

Einzelhandel, Verdi, Warnstreiks, Gewerkschaft Einzelhandel: Gewerkschaft Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort  ZEIT ONLINE mehr ... 2. September 2021

insuedthueringen.de

Thüringen - Gewerkschaft Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort

Warnstreiks, Gewerkschaft, Einzelhandel, Thüringen, Verdi Thüringen - Gewerkschaft Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort  inSüdthüringen.de mehr ... 2. September 2021

rbb24.de

Fehlende Strukturförderung: Gewerkschaft EVG erklärt Ausbau von Lausitzer Bahnstrecken für gescheitert

Gewerkschaft, Ausbau, Bahnstrecken, Lausitzer, Strukturförderung, Fehlende Fehlende Strukturförderung: Gewerkschaft EVG erklärt Ausbau von Lausitzer Bahnstrecken für gescheitert  rbb24 mehr ... 2. September 2021

n-tv.de

Nordrhein-Westfalen: Keine Einigung bei Tarifverhandlungen für NRW-Einzelhandel -

Tarifverhandlungen, Einigung, Einzelhandel, Westfalen, Nordrhein Nordrhein-Westfalen: Keine Einigung bei Tarifverhandlungen für NRW-Einzelhandel - n-tv.de  n-tv NACHRICHTEN mehr ... 1. September 2021

echo24.de

Streik bei Kaufland – was Kunden in Heilbronn jetzt wissen müssen

Heilbronn, Kunden, Kaufland, Streik Streik bei Kaufland – was Kunden in Heilbronn jetzt wissen müssen  echo24.de mehr ... 24. September 2021

echo24.de

Streik bei Kaufland - was Kunden in Heilbronn jetzt wissen müssen

Heilbronn, Kunden, Kaufland, Streik Streik bei Kaufland - was Kunden in Heilbronn jetzt wissen müssen  echo24.de mehr ... 22. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Streik in Kliniken Charité und Vivantes ab Donnerstag

(Quelle: dpa) Streik in Kliniken Charité und Vivantes ab Donnerstag Berlin (dpa/bb) - Im Berliner Krankenhaus-Tarifkonflikt hat die Gewerkschaft Verdi die Mitarbeiter der Vivantes-Muttergesellschaft und der Charité von Donnerstagmorgen an zum unbefristeten Streik aufgerufen. Die Mitarbeiter von Vivantes-Tochtergesellschaften sollen befristet am Donnerstag und Freitag bis zum jeweiligen Dienstende die Arbeit mehr ... 8. September 2021

expand_less