Wasserstoffprojekt zieht immer mehr Unternehmen an

(Quelle: dpa) Wasserstoffprojekt zieht immer mehr Unternehmen an

Helgoland (dpa/lno) - Das Projekt zur Produktion von grünem Wasserstoff auf der Hochseeinsel Helgoland zieht immer mehr Unternehmen an.
Der Aquaventus-Förderverein, der sich dem Projekt verschrieben hat, wuchs allein im Oktober um weitere acht auf inzwischen 79 Mitglieder. «Das Interesse an Aquaventus und der Vision von einer Million Tonnen grünem Wasserstoff aus der Nordsee ist ungebrochen groß», sagte der Aquaventus-Vorsitzende, Helgolands Bürgermeister Jörg Singer, einer Mitteilung vom Dienstag zufolge. «Damit sind wir einerseits ein Schaufenster für neue Technologien und bieten andererseits der deutschen und europäischen Politik ein konkretes Umsetzungsvorhaben zur Erzeugung großer Mengen grünen Wasserstoffs bis 2035.»
Das Helgoländer Projekt sieht eine komplette Kette von der Wasserstoffherstellung über den Transport per Pipeline und über die Häfen zum Festland bis zum Einsatz auf Helgoland und als Schiffsantrieb vor. Die Initiative macht sich dafür auch für den Aufbau zusätzlicher Windanlagen eigens für die Wasserstoffproduktion stark.
Wasserstoff, der ausschließlich mit erneuerbarer Energie gewonnen wird, gilt als einer der Hoffnungsträger im Kampf gegen den Klimawandel. Er kann als Basis für Kraft- und Brennstoffe dienen, um etwa in Industrie und Verkehr die Nutzung von Kohle, Öl und Erdgas abzulösen. Der Aufbau von Produktionsstätten ist dringend nötig, denn grüner Wasserstoff wird noch für viele Jahre nicht in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen.
© dpa-infocom, dpa:211116-99-22831/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

presseportal.de

Nachhaltige Energieimporte: LNG Terminal in Brunsbüttel für grünen Wasserstoff ertüchtigen

Brunsbüttel, Wasserstoff, Projekt, Importterminal, Energieimporte, Blaupause, Vopak, Bundesvereinigung, Holding, Nachhaltige FREIE WÄHLER Bundesvereinigung: Voht: „Brunsbüttel kann die Blaupause für die Importinfrastruktur von grünem Wasserstoff werden.“ Nachdem das Flüssiggas-Importterminal in Brunsbüttel durch den Rückzug der Vopak LNG Holding auf der Kippe steht, müssen für das Projekt ... mehr ... 7. Januar 2022

swr.de

MO: Christian Klein (CDU) in Stichwahl Landrat Rhein-Hunsrück

Landrat, Projekt, Nutzung, Wasserstoff, Energieträger, Bingen, Klein, Bad, Stichwahl, Hunsrück In den Kreisen Mainz-Bingen, Alzey-Worms und Bad Kreuznach beginnt heute ein Projekt zur Nutzung von Wasserstoff als Energieträger. Ein Jahr lang sollen konkrete Ideen ausgearbei ... mehr ... 16. Januar 2022

tag24.de

"Wilde Nachbarn": Immer mehr Wildtiere zieht es in die Städte

Städte, Wildtiere, Nachbarn, Wilde "Wilde Nachbarn": Immer mehr Wildtiere zieht es in die Städte  TAG24 mehr ... 22. Januar 2022

saechsische.de

Mit VR-Brille zu mehr Milch

Milch, Kühe, Bauer, Brille, Produktion Ein türkischer Bauer hat sich etwas einfallen lassen, um seine Kühe zur Produktion von mehr Milch zu animieren. mehr ... 13. Januar 2022

wochenblatt-reporter.de

Mehr Tempo bei Planungs- und Genehmigungsverfahren: Grüner Wasserstoff als Schlüsseltechnologie auf dem Weg zur Klimaneutralität

Klimaneutralität, Genehmigungsverfahren, Wasserstoff, Grüner, Planungs, Reporter, Schlüsseltechnologie, Wochenblatt, Weg, Tempo Mehr Tempo bei Planungs- und Genehmigungsverfahren: Grüner Wasserstoff als Schlüsseltechnologie auf dem Weg zur Klimaneutralität  Wochenblatt-Reporter mehr ... 20. Januar 2022

wz.de

Von Hochachtungsvoll zu LG: Der Geschäftsbrief wird lockerer

Geschäftsbrief, Unternehmen, Förmlichkeiten, Mails, Briefen, Geschäftspartner, Kunden, Fallgruben, Sprache, Hochachtungsvoll Immer mehr Unternehmen verzichten in Briefen und Mails an Geschäftspartner und Kunden auf althergebrachte Förmlichkeiten. Damit tun sich jedoch neue Fallgruben auf. Und gendersensible Sprache wird wic ... mehr ... 13. Januar 2022

berliner-zeitung.de

An die Gewehre: Warum immer mehr Frauen jagen

Gewehre, Zeitung, Frauen, Berliner An die Gewehre: Warum immer mehr Frauen jagen  Berliner Zeitung mehr ... 9. Januar 2022

expand_less