4. November 2020 13:55 Uhr

Lieferservice nicht für alle Gastronomen ein Konzept

(Quelle: dpa) Lieferservice nicht für alle Gastronomen ein Konzept

Ein Liefer- oder Abholservice ist in der Corona-Krise nach Darstellung der Branche nicht für alle Gastronomen Sachsen-Anhalts eine Alternative. Zwar könne ein solches Angebot während der Schließzeit für einige Gaststätten sinnvoll sein, sagte Michael Schmidt, Landeschef des Branchenverbands Dehoga.
Magdeburg (dpa/sa) - Ein Liefer- oder Abholservice ist in der Corona-Krise nach Darstellung der Branche nicht für alle Gastronomen Sachsen-Anhalts eine Alternative. Zwar könne ein solches Angebot während der Schließzeit für einige Gaststätten sinnvoll sein, sagte Michael Schmidt, Landeschef des Branchenverbands Dehoga. Allerdings würden sich Wirtschaftlichkeit und die Umsetzbarkeit von Fall zu Fall unterscheiden.
«Die Rentabilität muss im Vordergrund stehen», sagte Schmidt. Es nütze nichts, auf diesem Weg Geld zu verdienen, wenn die Kosten am Ende höher seien als die Einnahmen. Vor allem für Betriebe im ländlichen Bereich mit langen Anfahrtswegen rechne sich das wenig. Für Restaurants in Zentrumsnähe seien ein Lieferservice oder Speisen und Getränke zum Abholen hingegen eher eine sinnvolle Möglichkeit.
Laut dem Dehoga-Chef greifen im aktuellen Teil-Lockdown viele gastronomische Betriebe auf solche Angebote zurück. Dabei würden sie von den Erfahrungen aus dem Frühjahr profitieren, als die Gaststätten zur Eindämmung des Coronavirus schon einmal mehrere Wochen geschlossen bleiben mussten. Viele Restaurants waren Schmidts Angaben zufolge dieses Mal besser aufgestellt.
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

freiepresse.de

Gänsebraten vom Lieferservice: Gastronomen kochen für Zuhause

Freie, Presse, Gänsebraten, Lieferservice, Zuhause, Gastronomen Gänsebraten vom Lieferservice: Gastronomen kochen für Zuhause  Freie Presse mehr ... 22. Dezember 2020

swr.de

DEHOGA Karlsruhe: Ein Drittel der Hotels und Gaststätten vor dem Aus

Karlsruhe, Drittel, Gaststätten, Hotels DEHOGA Karlsruhe: Ein Drittel der Hotels und Gaststätten vor dem Aus  SWR mehr ... 7. Januar 2021

mz-web.de

Rettung für regionale Gaststätten: Unterstützung für gebeutelte Gastronomen

Unterstützung, Zeitung, Rettung, Mitteldeutsche, Gastronomen, Gaststätten Rettung für regionale Gaststätten: Unterstützung für gebeutelte Gastronomen  Mitteldeutsche Zeitung mehr ... 22. Dezember 2020

mz-web.de

Rettung für regionale Gaststätten: Unterstützung für gebeutelte Gastronomen

Unterstützung, Zeitung, Rettung, Mitteldeutsche, Gastronomen, Gaststätten Rettung für regionale Gaststätten: Unterstützung für gebeutelte Gastronomen  Mitteldeutsche Zeitung mehr ... 22. Dezember 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Umsatzeinbruch um drei Viertel im Gastgewerbe im November

(Quelle: dpa) Umsatzeinbruch um drei Viertel im Gastgewerbe im November Schwerin (dpa/mv) - Das Gastgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern hat wegen des Corona-Lockdowns im November einen Umsatzeinbruch von 76,9 Prozent im Vergleich zum November 2019 hinnehmen müssen. Am stärksten haben die Beherbergungsbetriebe mit einem Minus von 89,6 Prozent gelitten, wie aus Daten hervorgeht, die das Statistische Landesamt am Mittwoch mehr ... 13. Januar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Dehoga: Branche braucht Strategie, nicht nur Hilfen

(Quelle: dpa) Dehoga: Branche braucht Strategie, nicht nur Hilfen Potsdam (dpa/bb) - Hotels- und Gaststätten in Brandenburg können nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga ab dem 10. Januar mit der endgültigen Bearbeitung und anschließenden Auszahlung der beantragten Novemberhilfen rechnen. Das sei in einem Gespräch mit Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) vereinbart worden, sagte Dehoga-Präsident Olaf mehr ... 21. Dezember 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Umfrage: Mehrheit der Gasstätten bangen um Existenz

(Quelle: dpa) Umfrage: Mehrheit der Gasstätten bangen um Existenz Potsdam (dpa/bb) - Die Mehrheit der Hotels und Gaststätten in Brandenburg sieht sich in der Corona-Pandemie laut einer Umfrage in ihrer Existenz gefährdet - auch wegen fehlender finanzieller Hilfen. 70 Prozent der Betriebe befürchteten eine Pleite, wie eine Befragung des Hotel- und Gaststättenverbandes Brandenburg (Dehoga) ergab. Rund 17 Prozent mehr ... 11. Januar 2021

expand_less