Möglichst nicht ins Ausland fahren

Magdeburg (dpa/sa) - Ministerpräsident Reiner (CDU) hat angesichts der steigenden Zahl von Corona-Infektionen zur Zurückhaltung beim Reisen aufgerufen. «Generell appelliere ich an alle, jetzt nicht ins Ausland zu fahren, besonders nicht in Risikogebiete, wenn es nicht unbedingt nötig ist», sagte der Regierungschef in einem Interview der «Magdeburger Volksstimme» (Freitag). «Wer reist, setzt sich einer höheren Infektionsgefahr aus. Wer hier in Sachsen-Anhalt bleibt, wird sich wahrscheinlich nicht anstecken. So ist die Faktenlage.» Dass bei weiter steigenden Infektionszahlen das öffentliche Leben wie im Frühjahr wieder stillstehen muss, erwartet der Ministerpräsident nicht. «Ein flächendeckendes Szenario, das das gesamte gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben lahmlegt, halte ich für ausgeschlossen. Ein harter Lockdown würde die wirtschaftliche Basis zerstören und die politische Stabilität gefährden», sagte . «Jegliche Akzeptanz würde verloren gehen. Die Schäden wären größer als der Nutzen.» Das Land sei jetzt in einer anderen Situation. Im Frühjahr sei das Wissen über den Erreger und die Infektionswege geringer gewesen. «Jetzt würden wir wesentlich gezielter vorgehen können.»

Das könnte Sie auch interessieren ...

presseportal.de

Der Reiz der Kanzlerkandidatur / Von Christine Schröpf

(Quelle: dpa) Mittelbayerische Zeitung: Regensburg (ots) - Wenn nicht jetzt, dann vielleicht nie: Sollte auch nur im hintersten Gedankenstübchen von Ministerpräsident Markus Söder der Wunsch nach einer Kanzlerschaft herumspuken - und wer würde ernsthaft daran zweifeln, dass dem so ist ... mehr ... 14. Juni 2020

presseportal.de

NRW-Ministerpräsident Laschet: "Unsere Demokratie muss wehrhafter werden"

(Quelle: dpa) Neue Westfälische (Bielefeld): Bielefeld (ots) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat eine größere Wehrhaftigkeit der Demokratie angemahnt. Die Selbstbewaffnung eines Bürgermeisters sei nicht die richtige Antwort auf Bedrohungen durch Rechtsextremisten, sagte er in ... mehr ... 15. Januar 2020

heise.de

Crypto Wars: FBI kann iPhone des Pensacola-Schützen angeblich nicht entsperren

(Quelle: dpa) Das FBI verhandle mit dem Hersteller, sagte sein Direktor. Der Zugriff auf die verschlüsselten iPhone-Daten des Pensacola-Schützen sei noch nicht gelungen. mehr ... 6. Februar 2020

tagblatt.de

9000 Euro Rabatt

(Quelle: dpa) Die Bevölkerungsentwicklung in Kusterdingen sei nach wie vor erfreulich, sagte Bürgermeister Jürgen Soltau am Mittwoch im Gemeinderat. Verbunden damit sind allerdings auch steigenden Baulandpreise. mehr ... 21. November 2019

spiegel.de

Kemmerich tritt als Thüringer Ministerpräsident zurück

(Quelle: dpa) Einen Tag nach seiner Wahl: FDP-Ministerpräsident Thomas Kemmerich legt sein Amt nieder. Sein Rücktritt sei "unumgänglich", sagte Kemmerich in einem Statement. mehr ... 6. Februar 2020

newsvideo24.de

Imran zeigte Corona seinen Zwang, sagte – das Land sei nicht in der Lage, dies zu tun

(Quelle: dpa) Imran zeigte Corona seinen Zwang, sagte – das Land sei nicht in der Lage, dies zu tun  NewsVideo24 mehr ... 23. März 2020

presseportal.de

Kretschmann: Bundesregierung setzt wirtschaftliche Zukunft aufs Spiel

(Quelle: dpa) Der Tagesspiegel: Berlin (ots) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat der Bundesregierung vorgeworfen, Deutschlands wirtschaftliche Zukunft aufs Spiel zu setzen. "Wir stehen vor einer Zeitenwende", sagte der Grünen-Politiker in einem ... mehr ... 28. Dezember 2019

expand_less