Viele Auflagenverstöße im Klimacamp

Aachen (dpa/lnw) - Die Teilnehmer des Klimacamps Aachen verstoßen nach Angaben der Stadt gegen mehrere Corona-Schutzauflagen. Es seien am Nachmittag «diverse Mängel» festgestellt worden, der Anmelder Fridays for Future sei dringend ermahnt worden, nachzubessern, sagte ein Stadtsprecher der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Aber eine zweite Kontrolle am späten Abend habe gezeigt, dass die Teilnehmer den Forderungen nicht nachgekommen seien. Unter den rund 150 bis 200 Teilnehmern würden die Abstände mitunter nicht eingehalten, es seien nicht alle in festen Gruppen unterwegs - wie angeordnet worden war - und auch der Mundschutz fehle teilweise. Vor allem halte sich der Veranstalter nicht an die Auflage, alle Namen und Adressen der Teilnehmer anzugeben. Stattdessen seien unter anderem anonymisierte Corona-ID vergeben worden, berichtete der Stadtsprecher. Man prüfe, ob eine vorzeitige Auflösung erforderlich sei. Das Camp hatte am Dienstag begonnen und sollte bis Sonntag andauern. Am Mittwoch hatte das Oberverwaltungsgericht für das Land NRW entschieden, dass sich alle Teilnehmer wegen der Pandemie in Adresslisten eintragen müssen. Der Veranstalter hatte sich damit erfolglos gegen eine entsprechende Anordnung der gewandt.

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

Stadt Aachen: Aufschub für Klimacamp bis Freitagfrüh

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Für die Teilnehmer des Klimacamps Aachen gibt es trotz mehrerer mutmaßlicher Verstöße gegen Corona-Auflagen nach Angaben der Stadt eine weitere Chance. Am Freitagmorgen um 7.30 Uhr werde das Ordnungsamt erneut kontrollieren, ob die Auflagen eingehalten werden, sagte ein Stadtsprecher der Deutschen Presse-Agentur am späten mehr ... 24. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Weitere bestätigte Corona-Fälle in Halle

(Quelle: dpa) Magdeburg (dpa/sa) - Die Zahl der in Sachsen-Anhalt nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus steigt. Die Stadt Halle teilte am Mittwoch mit, es seien drei neue Infektionen festgestellt worden. Alle drei betroffenen Patienten seien am Dienstag im Fieberzentrum in Halle getestet worden. Sie seien in einer Reisegruppe aus Israel zurückgekehrt. mehr ... 11. März 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Polizei: Stadt prüft Räumung des Klimacamps Aachen

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Die Fortsetzung des Klimacamps Aachen von Umweltaktivisten könnte wegen Corona-Schutzauflagen womöglich auf der Kippe stehen. Ein Sprecher der Aachener Polizei sagte am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur, die Stadt prüfe offenbar, ob sie das von Fridays für Future für 500 Personen angemeldete Camp vorzeitig auflöse oder mehr ... 24. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Kontrollen im Klimacamp Aachen: Ordnungsamt startet

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Das Ordnungsamt kontrolliert seit Freitagmorgen, ob die Corona-Auflagen im Klimacamp Aachen eingehalten werden. Beamte überprüften die Kontaktdaten der Teilnehmer, sagte ein Stadtsprecher. Die Stadt hatte dem Klimacamp trotz mutmaßlicher Verstöße gegen Corona-Auflagen eigenen Angaben zufolge einen Aufschub eingeräumt. Sollten mehr ... 25. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Schlachthof in München: Zwölf Corona-infizierte Mitarbeiter

(Quelle: dpa) München (dpa/lby) - Mehrere Mitarbeiter eines Schlachthofs in München sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bei zwei Reihentests Ende September seien insgesamt zwölf Infizierte festgestellt worden, teilte die Stadt am Donnerstag mit. 151 Beschäftigte seien negativ getestet worden. Die positiv Getesteten und ihre nächsten Kontaktpersonen mehr ... 1. Oktober 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Schlägerei nach Evakuierung von Erstaufnahmeeinrichtung

(Quelle: dpa) Suhl (dpa/th) - In Suhl ist es in der Nacht zu Dienstag vor einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Bewohnern gekommen. Die Einrichtung sei zuvor evakuiert worden, da die Brandmeldeanlage «wahrscheinlich mutwillig» ausgelöst worden war, sagte eine Polizeisprecherin. Daraufhin sei es zu einer mehr ... 25. Februar 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Gericht zum Klimacamp Aachen: Adresslisten Pflicht

(Quelle: dpa) Münster (dpa/lnw) - Teilnehmer des Klimacamps Aachen müssen sich wegen der Corona-Pandemie in Adresslisten eintragen. Das hat das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen am Mittwoch bestätigt. Der Veranstalter hatte sich für das Treffen mit rund 500 Umweltaktivisten (22.-28.9.) in einem Eilverfahren gegen die Anordnung der Stadt mehr ... 23. September 2020

expand_less