Krankenhausgesellschaft sieht noch Spielraum bis zur Triage

(Quelle: dpa) Krankenhausgesellschaft sieht noch Spielraum bis zur Triage

Leipzig (dpa) - Die Krankenhausgesellschaft Sachsen (KHG) sieht noch Spielraum bis zu einer möglichen Anwendung coronabedingter Triage in den Krankenhäusern des Freistaates.
Unmittelbar stelle sich diese Frage noch nicht, sagte Friedrich R. München, stellvertretender Geschäftsführer der KHG, auf Anfrage. Triage bedeutet, dass Mediziner aufgrund von knappen Ressourcen entscheiden müssen, wem sie zuerst helfen. Wegen der stark gestiegenen Corona-Zahlen in Sachsen nimmt die Belastung der Krankenhäuser immer mehr zu.
Nach Darstellung von München befinde man sich derzeit noch in der Phase, Patienten zwischen den einzelnen Krankenhaus-Clustern sowie innerhalb des Kleeblattes mit den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu verlegen. Danach sei eine Verlegung etwa nach Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein eine Option: «Wenn das nicht mehr geht, haben wir ein Problem.»
München zufolge seien derzeit 1345 Intensivbetten in Sachsen mit Corona-Patienten und anderen Kranken belegt. Es gebe noch rund 170 freie Betten und eine Notfallreserve von 627 Betten. Bei dieser Reserve sei aber unklar, ob für alle Betten auch noch Personal zur Verfügung stehe. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien beispielsweise durch Quarantäne der Kinder nicht verfügbar. Man bitte deshalb das Gesundheitsministerium, eine Notbetreuung zu organisieren.
«Wir sind alarmiert, weil die Entwicklung sehr schnell verläuft», sagte München. Bei einer weiteren Verschärfung der Situation sei nicht ausgeschlossen, dass es dann zu einer Priorisierung in den Krankenhäusern kommt. In einem Punkt gebe es das schon heute: Aufschiebbare Operationen würden verschoben. Für den Fall einer Triage habe die Bundesärztekammer bereits in der ersten Phase der Pandemie 2020 eine Orientierungshilfe gegeben.
«Es sind stets einzelfallbezogene Entscheidungen nach dem Prinzip der Gerechtigkeit auf der Basis von transparenten sowie ethisch und medizinisch-fachlich begründeten Kriterien geboten. Entscheidungen dürfen nicht schematisiert oder anhand von starren Algorithmen getroffen werden», heißt es in dem Papier. Im Falle notwendiger Priorisierungsentscheidungen bei nicht ausreichenden Ressourcen sollten diese so eingesetzt werden, dass «die Erfolgsaussichten mit Blick auf das Überleben und die Gesamtprognose möglichst groß sind und die meisten Menschenleben gerettet werden können».
© dpa-infocom, dpa:211122-99-99865/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

saechsische.de

Hirntoter Patient erhält Schweinenieren

Transplantation, Menschen, Anwendung, Fragen, Hirntoter, Schweinenieren, Patient, Tierorgans Die Transplantation des Tierorgans in einen Menschen war erfolgreich. Bis zur tatsächlichen Anwendung müssen noch einige Fragen beantwortet werden. mehr ... 21. Januar 2022

freiepresse.de

Nachrichten aus Erlbach

Nachrichten, Dorf, Montag, Zeichen, Erlbach, Jahr, Mal, Volksfest, Kirwe, Unterbrechung Noch bis Montag steht das Dorf nach einem Jahr coronabedingter Unterbrechung wieder ganz im Zeichen der Kirwe. Das Volksfest wird zum 311. Mal gefeiert, wenngleich nicht so rauschend wie gewohnt. mehr ... 30. Dezember 2021

tag24.de

Reif sieht Tedesco und RB Leipzig nicht in der Champions League: "Kann mit ihm noch nichts anfangen!"

Reif, Leipzig, Tedesco, Champions, League Reif sieht Tedesco und RB Leipzig nicht in der Champions League: "Kann mit ihm noch nichts anfangen!"  TAG24 mehr ... 10. Januar 2022

thueringer-allgemeine.de

Pflegeheimneubau: In Rastenberg gibt es im im Novalisjahr einen Grund zu feiern

Neubau, Kirchallee, Äußerlich, Rastenbergs, Grund, Novalisjahr, Rastenberg, Pflegeheimneubau Äußerlich sieht der Neubau in Rastenbergs Kirchallee schon fast bezugsfertig aus – bis dahin dauert es aber noch etwas. mehr ... 2. Januar 2022

saechsische.de

Entgleiste Lok sorgt für Sperrung bei Zeithain

Morgenstunden, Sperrung, Lok, Gleis, Leipzig, Entgleiste, Nacht, Fernverkehr, Zeithain, Auswirkungen Schon seit den Morgenstunden ist das Gleis dicht. Das hat Auswirkungen auf den Fernverkehr zwischen Dresden und Leipzig - vermutlich noch bis in die Nacht. mehr ... 24. Januar 2022

sportbuzzer.de

Letzter Strohhalm für ATV: Leipziger Hockey-Damen treten gegen Marienberg an

Leipziger, Damen, Strohhalm, Leipzig, Resthoffnung, Debütsieg, Osternienburger, Schluss, Spiel, Letzter Nach dem Debütsieg gegen den Osternienburger HC verlor der ATV Leipzig ein Spiel nach dem Nächsten, obwohl oft bis kurz vor Schluss geführt wurde. Die Leipziger haben trotzdem noch Resthoffnung für ei ... mehr ... 5. Januar 2022

presseportal.de

Journalistische Challenge für alle: MDR auf der Suche nach Nachwuchs-Talenten

Mitteldeutscher, Nachwuchs, Menschen, Diversität, Redaktionen, Talenten, Programm, Leipzig, Challenge, Talentschmiede MDR Mitteldeutscher Rundfunk: Leipzig (ots) - Für mehr Diversität in den Redaktionen und im Programm: „MDR fresh“ ist die neue Talentschmiede für kreative Menschen, die auch ohne Hochschulabschluss journalistisch arbeiten möchten – jetzt noch bis zum 13. Februar ... mehr ... 24. Januar 2022

expand_less