Grünen-Spitzenkandidatin Roth in Augsburg auf zweitem Platz

(Quelle: dpa) Grünen-Spitzenkandidatin Roth in Augsburg auf zweitem Platz

Augsburg (dpa/lby) - Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin Claudia Roth hat das Direktmandat in ihrer schwäbischen Heimat verpasst.
Die Bundestags-Vizepräsidentin konnte allerdings am Sonntag bei der Bundestagswahl in ihrem Augsburger Stimmkreis ihren Erststimmenanteil auf 20,6 Prozent deutlich verbessern, vor vier Jahren kam sie auf 13,9 Prozent.
Das Direktmandat behält CSU-Kandidat Volker Ullrich, der sich allerdings mit 28,1 Prozent begnügen musste (minus 6,7 Punkte). Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr kam mit 18,0 Prozent auf den dritten Platz. Zu dem Wahlkreis Augsburg-Stadt zählt auch die benachbarte Stadt Königsbrunn aus dem Landkreis Augsburg.
© dpa-infocom, dpa:210927-99-375525/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

Roth und Föst setzenGrenzpfähle für Sondierungsgespräche

(Quelle: dpa) Roth und Föst setzenGrenzpfähle für Sondierungsgespräche München (dpa) - Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin Claudia Roth hat dem Werben der CSU für eine Koalition von Union, Grünen und FDP einen Dämpfer verpasst. CDU und CSU hätten eine historische Niederlage kassiert. Daraus einen Wählerauftrag abzuleiten, zeige einen gewissen Mangel an Demut, sagte Roth am Sonntagabend bei einer Gesprächsrunde der mehr ... 26. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Claudia Roth fordert grüne Regierungsbeteiligung ein

(Quelle: dpa) Claudia Roth fordert grüne Regierungsbeteiligung ein München (dpa) - Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin Claudia Roth fordert für ihre Partei nach den Stimmgewinnen bei der Bundestagswahl eine Regierungsbeteiligung. «Das Ergebnis, das sich abzeichnet, ist eindeutig ein Mandat für uns Grüne, Verantwortung zu übernehmen», sagte Roth am Sonntagabend. «Wir haben tatsächlich mehr erwartet», sagte die mehr ... 26. September 2021

presseportal.de

Beatrix von Storch: Claudia Roth erweist sich wieder einmal als Freundin krimineller Islamisten

Roth, Claudia, Bundestag, Berlin, Politikerin, Tode, Freundin, Grünen, Ahmadi, Zeitung AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag: Berlin (ots) - Die Grünen-Politikerin Claudia Roth wollte laut Bild-Zeitung verhindern, dass der afghanische Schwerstkriminelle Sanger Ahmadi, der jetzt deutschen Polizisten mit dem Tode droht, 2017 abgeschoben wird. Roth habe sich in einem Brief ... mehr ... 5. Oktober 2021

merkur.de

Bundestagswahl 2021 in Augsburg: CSU vorne, SPD dahinter - Claudia Roth äußert sich

Bundestagswahl, Roth, Merkur, Claudia, Augsburg Bundestagswahl 2021 in Augsburg: CSU vorne, SPD dahinter - Claudia Roth äußert sich  Merkur.de mehr ... 26. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Erstes Grünen-Direktmandat im Land geht nach Heidelberg

(Quelle: dpa) Erstes Grünen-Direktmandat im Land geht nach Heidelberg Heidelberg (dpa/lsw) - Das erste Grünen-Direktmandat in Baden-Württemberg geht nach Heidelberg. Bei der Bundestagswahl am Sonntag errang nach Angaben der Stadt die Grünen-Spitzenkandidatin Franziska Brantner nach Auszählung aller Stimmen 30,17 Prozent. © dpa-infocom, dpa:210926-99-371866/2 mehr ... 26. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Claudia Roth warnt Parteien vor «Inhaltsausschließeritis»

(Quelle: dpa) Claudia Roth warnt Parteien vor «Inhaltsausschließeritis» München (dpa/lby) - Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin Claudia Roth hat für Offenheit bei den Koalitionsverhandlungen plädiert. «Ich rate jeder Partei, nicht schon jetzt mit den roten Linien daherzukommen», sagte Roth am Montag in München. Es dürfe keine «Inhaltsausschließeritis» geben. Die Parteien müssten gesprächs- und kooperationsbereit mehr ... 27. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Freiburg bleibt Grünen-Hochburg im Südwesten

(Quelle: dpa) Freiburg bleibt Grünen-Hochburg im Südwesten Stuttgart (dpa/lsw) - Freiburg ist erneut die Grünen-Hochburg bei den Bundestagswahlen im Südwesten. Die Partei holte dort 31,6 Prozent der Stimmen und damit den höchsten Anteil für die Grünen in den Wahlkreisen landesweit. In Stuttgart bekam die Partei 28,4 Prozent und in Karlsruhe-Stadt 27,8 Prozent der Zweitstimmen. In allen drei Wahlkreisen mehr ... 27. September 2021

expand_less