Kritik an Ende von Bezahlung bei Verdienstausfällen

(Quelle: dpa) Kritik an Ende von Bezahlung bei Verdienstausfällen

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Gewerkschaft Verdi in Baden-Württemberg hat kritisiert, dass das Land freiwillig Ungeimpften im Quarantänefall künftig keine Verdienstausfälle mehr bezahlt.
Er glaube, dass dieser Schritt als indirekte Impfpflicht empfunden werde und viel Misstrauen bringe, sagte der Verdi-Landeschef Martin Gross am Mittwoch dem Sender «SWR Aktuell». Er halte es für besser, die Menschen von der Impfung zu überzeugen. Zudem fürchtet Gross demnach durch diese Maßnahme eine Spaltung in den Betrieben, wie er dem Sender sagte.
Die Landesregierung hatte bereits Anfang September angekündigt, ab dem 15. September Verdienstausfälle von Ungeimpften wegen einer Corona-Quarantäne nicht mehr ausgleichen zu wollen. Das Infektionsschutzgesetz sehe zwar einen Entschädigungsanspruch vor, wenn Arbeitnehmern oder Selbstständigen eine Quarantäne oder ein Tätigkeitsverbot auferlegt werde, hieß es zur Begründung. Ein solcher Anspruch scheide aber aus, wenn die Absonderung durch eine Schutzimpfung hätte vermieden werden können. Den Zeitpunkt des Endes der Kostenübernahme begründet die Landesregierung damit, dass bis Mitte September jeder eine Möglichkeit auf eine Impfung bekommen habe. Ausnahmen gibt es für Menschen, die eine Schutzimpfung etwa aus medizinischen Gründen nicht in Anspruch nehmen können.
© dpa-infocom, dpa:210915-99-223552/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

Quarantäne-Entschädigung: Kritik von Verdi und Streeck

(Quelle: dpa) Quarantäne-Entschädigung: Kritik von Verdi und Streeck Köln (dpa/lnw) - Die Gewerkschaft Verdi hat kritisiert, dass ungeimpfte Arbeitnehmer in Corona-Quarantäne künftig keine Entschädigung mehr für Verdienstausfälle bekommen sollen. Es sei «ziemlich herb», dass damit «enormer Druck» auf die Beschäftigten ausgeübt werden solle, sagte NRW-Landesbezirksleiterin Gabriele Schmidt am Donnerstag im mehr ... 23. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Verdi plant unbefristeten Klinik-Streik ab Donnerstag

(Quelle: dpa) Verdi plant unbefristeten Klinik-Streik ab Donnerstag Berlin (dpa/bb) - An den landeseigenen Krankenhäusern Vivantes und Charité soll voraussichtlich ab diesem Donnerstag unbefristet gestreikt werden. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Montag nach Urabstimmungen mit. Sie rechne mit 1000 bis 2000 Beschäftigten, die in den Streik treten, sagte Verdi-Verhandlungsführerin Meike Jäger. «Das wird mehr ... 6. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Busfahrer streiken zum Schulstart in Baden-Württemberg

(Quelle: dpa) Busfahrer streiken zum Schulstart in Baden-Württemberg Böblingen (dpa/lsw) - Weil Busfahrer streiken, müssen sich viele seit diesem Montag in Baden-Württemberg auf erhebliche Probleme einstellen. Die Gewerkschaft verdi hatte die Beschäftigten des privaten Omnibusgewerbes zu dem Ausstand aufgerufen. «Es beteiligen sich mehr, als wir erhofft haben», sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft am Montagmorgen mehr ... 13. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Verdi will trotz Verhandlungen in Krankenhäusern streiken

(Quelle: dpa) Verdi will trotz Verhandlungen in Krankenhäusern streiken Berlin (dpa/bb) - Die Gewerkschaft Verdi will trotz Verhandlungen an den Streikplänen für die Berliner Krankenhäuser Vivantes und Charité festhalten. «Es ist nicht ungewöhnlich, dass man auch unter Streikbedingungen verhandelt», sagte Verhandlungsführerin Meike Jäger am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Am Mittwoch sind weitere Verhandlungen mehr ... 7. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Gewerkschaft ruft zu Warnstreiks im Südwest-Einzelhandel auf

(Quelle: dpa) Gewerkschaft ruft zu Warnstreiks im Südwest-Einzelhandel auf Stuttgart (dpa/lsw) - Im Tarifkonflikt des baden-württembergischen Einzelhandels hat die Gewerkschaft Verdi erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Betroffen seien am Dienstag bestimmte Filial-Geschäfte im Großraum Stuttgart, teilte die Gewerkschaft am Montagabend mit. An diesem Donnerstag ist im Tarifstreit der Branche die vierte Verhandlungsrunde in mehr ... 14. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Mitarbeiter von Vivantes-Kliniken und Charité streiken

(Quelle: dpa) Mitarbeiter von Vivantes-Kliniken und Charité streiken Berlin (dpa/bb) - Im Berliner Krankenhaus-Tarifkonflikt hat die Gewerkschaft Verdi die Mitarbeiter der Vivantes-Muttergesellschaft und der Charité für heute ab der Frühschicht zum unbefristeten Streik aufgerufen. Die Mitarbeiter von Vivantes-Tochtergesellschaften, die zum Beispiel für Reinigung und Speiseversorgung zuständig sind, sollen dagegen mehr ... 9. September 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Vivantes will Pfleger mit neuem Modell entlasten

(Quelle: dpa) Vivantes will Pfleger mit neuem Modell entlasten Berlin (dpa/bb) - Im Tarifstreit mit der Gewerkschaft Verdi hat der Krankenhauskonzern Vivantes am Montag ein Modell vorgestellt, mit dem Belastungen für Pfleger reduziert werden sollen. Das Modell sehe vor, dass der Leistungsumfang der Krankenhäuser sich nach dem vorhandenen Personal richte, teilte eine Sprecherin mit. Ziel sei es, die mehr ... 6. September 2021

expand_less