Zusätzlicher Corona-Impfstoff in Hochwassergebiete

(Quelle: dpa) Zusätzlicher Corona-Impfstoff in Hochwassergebiete

Düsseldorf (dpa/lnw) - Zusätzliche Impfmöglichkeiten sollen die Menschen in den Hochwasser-Gebieten von Nordrhein-Westfalen vor der Ausbreitung des Coronavirus schützen.
«Wir haben allen Gesundheitsämtern gesagt, sie kriegen zusätzlich auch Impfstoff von Johnson & Johnson, den man ja nur einmal impfen muss und der sich deshalb in dieser Situation auch besonders gut eignet», sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Donnerstag im WDR. In der Städteregion Aachen würden auch Impfbusse eingesetzt.
In besonders betroffenen Regionen wie dem Kreis Euskirchen oder dem Rhein-Sieg-Kreis liege die Corona-Inzidenzzahl derzeit deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Momentan gebe es keine Anzeichen dafür, dass sich das ändern könnte. «Aber klar ist ja, wenn Menschen eng zusammenrücken, ist ja die Ansteckungsgefahr höher als wenn sie weiter auseinander sind», sagte Laumann.
«Uns berichten die örtlichen Impfzentren, dass sie die Lage im Griff haben», sagte Laumann. Natürlich könnten sich die Menschen auch nach wie vor in Arztpraxen impfen lassen - mit Unterstützung der Kassenärztlichen Vereinigung sei dafür gesorgt, dass die medizinische Versorgung überall gewährleistet ist.
© dpa-infocom, dpa:210722-99-473962/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

n-tv.de

Nordrhein-Westfalen: Laumann: Zusätzlicher Corona-Impfstoff in Hochwassergebiete -

Laumann, Impfstoff, Hochwassergebiete, Corona, Zusätzlicher, Westfalen, Nordrhein, Zusaetzlicher Nordrhein-Westfalen: Laumann: Zusätzlicher Corona-Impfstoff in Hochwassergebiete - n-tv.de  n-tv NACHRICHTEN mehr ... 22. Juli 2021

rnd.de

Corona-Schutz nach Flutkatastrophe: Hochwassergebiete sollen mehr Impfstoff bekommen

Impfstoff, Hochwassergebiete, Schutz, Corona, Flutkatastrophe Corona-Schutz nach Flutkatastrophe: Hochwassergebiete sollen mehr Impfstoff bekommen  RND mehr ... 22. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

NRW zieht Corona-Bremse wieder an

(Quelle: dpa) NRW zieht Corona-Bremse wieder an Düsseldorf (dpa/lnw) - Infolge steigender Corona-Neuinfektionsraten greifen in Nordrhein-Westfalen ab Montag wieder schärfere Infektionsschutzmaßnahmen. mehr ... 26. Juli 2021

tagesschau.de

NRW kündigt weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen an

Corona, Freitag, Auflagen, Diskotheken, Laumann, Inzidenzen, Gesundheitsminister, Maßnahmen, Gebieten, Lockerungen In Nordrhein-Westfalen sollen in vielen Gebieten ab Freitag die meisten Corona-Auflagen fallen. Bei sehr niedrigen Inzidenzen dürfen sogar Diskotheken wieder öffnen, kündigte Gesundheitsminister Laumann an. mehr ... 7. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Erlass: Impflinge können Impfstoff vor Ort wählen

(Quelle: dpa) Erlass: Impflinge können Impfstoff vor Ort wählen Düsseldorf (dpa/lnw) - Impflinge in den Impfzentren in Nordrhein-Westfalen können ab sofort vor Ort auswählen, welchen Impfstoff sie haben möchten. Einen entsprechenden Erlass hat das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium an die Städte und Kreise gerichtet, wie die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) am Freitag mitteilt. mehr ... 2. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Herbert Reul: Regierung wird alle Hilfsmöglichkeiten nutzen

(Quelle: dpa) Herbert Reul: Regierung wird alle Hilfsmöglichkeiten nutzen Düsseldorf (dpa/lnw) - In vielen nordrhein-westfälischen Hochwassersituationen ist die Lage nach Worten von Innenminister Herbert Reul (CDU) immer noch dramatisch. «Die Möglichkeiten, die die Landesregierung hat, werden wir alle nutzen - 100 Prozent versprochen», sagte Reul am Montag in Düsseldorf. Er schilderte einen Besuch im besonders stark vom mehr ... 19. Juli 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Laumann: Tausende Impftermine in Impfzentren frei

(Quelle: dpa) Laumann: Tausende Impftermine in Impfzentren frei Düsseldorf (dpa/lnw) - In den Impfzentren in Nordrhein-Westfalen sind noch Tausende Termine frei. Rund 212.000 Termine seien diese Woche in den Impfzentren vergeben, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf. Rund 150.000 Impftermine seien noch frei. «Das heißt, die Menschen haben überhaupt kein Problem, einen mehr ... 7. Juli 2021

expand_less