Kaum antisemitische Vorfälle an Thüringer Schulen gemeldet

(Quelle: dpa) Kaum antisemitische Vorfälle an Thüringer Schulen gemeldet

Erfurt (dpa/th) - In Thüringen werden jedes Jahr an Schulen nur wenige antisemitische Vorfälle gemeldet.
Das geht aus einer Übersicht des Thüringer Bildungsministeriums hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Demnach wurde im vergangenen und in diesem Jahr sogar nur je ein Vorfall registriert.
Allerdings waren im Corona-Jahr 2020 sehr viele Schüler über längere Zeiträume gar nicht in der Schule, sondern wurden zu Hause unterrichtet. Im Jahr 2019 gab es vier gemeldete antisemitische Vorkommnisse an Thüringer Schulen, im Jahr zuvor waren es sechs.
«Antisemitismus an der Schule ist ein Phänomen, das seitens der jüdischen Jugendlichen und ihrer Familien seit langem beanstandet wird», heißt es vom Thüringer Bildungsministerium. Nach dessen Angaben treffen die Schulleitungen und die Schulämter die Entscheidungen, ob ein Ereignis als sogenanntes besonderes Vorkommnis gemeldet wird. Außerdem erhält das Ministerium Meldungen über Straftaten von der Polizei.
Das Thema Antisemitismus an Schulen beschäftigte auch die Kultusministerkonferenz (KMK) seit Mittwoch. Die Kultusministerinnen und Minister beschlossen am Donnerstag eine gemeinsame Empfehlung der KMK, des Zentralrats der Juden in Deutschland und der Bund-Länder-Kommission der Antisemitismusbeauftragten zum Umgang mit Antisemitismus in der Schule.
Die Empfehlung enthält unter anderem Hilfestellungen für Lehrkräfte. So wird unter andere in der Lehrerbildung eine intensivere Vermittlung von Kenntnissen zu Antisemitismus, Judentum und jüdischer Geschichte und Gegenwart gefordert. Antisemitische Äußerungen und Vorfälle müssten an Schulen als solche benannt werden und dürften nicht bagatellisiert, relativiert, verschwiegen oder ignoriert werden, heißt es in der KMK-Empfehlung außerdem.
© dpa-infocom, dpa:210611-99-947267/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

insuedthueringen.de

Thüringen - Kaum antisemitische Vorfälle an Thüringer Schulen gemeldet

Kaum, Vorfälle, Thüringen, Thüringer, Schulen Thüringen - Kaum antisemitische Vorfälle an Thüringer Schulen gemeldet  inSüdthüringen.de mehr ... 11. Juni 2021

web.de

Verband zu Mairegen: Für Sommer braucht es noch mehr Regen

Regen, Mai, Böden, Mairegen, Temperaturen, Verband, Thüringen, Regenfälle, Sicht, Sommer Erfurt (dpa/th) - Die Regenfälle im Mai und die kühlen Temperaturen haben den Böden aus Sicht des Thüringer Bauernverbandes (TBV) gut getan. Mehr News aus Thüringen finden Si ... mehr ... 30. Mai 2021

mdr.de

https://www./video/mdr-videos/f/video-526660.html

Impfnachweis, Thüringen, Neuinfektionen, Überbliick, Wenige, Corona, Thüringer, News, Genesene +++ Wenige Neuinfektionen und viele Genesene in Thüringen +++ Impfnachweis "CovPass" löst elektronischen Thüringer Impfnachweis ab +++ Die Corona-News für Thüringen im Überbliick +++ ... mehr ... 11. Juni 2021

n-tv.de

Thüringen Adams: Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl bleibt

Erstaufnahmeeinrichtung, Adams, Thüringen, Suhl, Dienstag, Justizminister, Erf, Dirk, Grüne, Geflüchtete Erfurt (dpa/th) - Thüringen hält an der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Suhl fest. "Die Einrichtung soll weiter betrieben werden", sagte Justizminister Dirk Adams (Grüne) am Dienstag in Erf ... mehr ... 1. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Eine Million Menschen in Thüringen gegen Corona geimpft

(Quelle: dpa) Eine Million Menschen in Thüringen gegen Corona geimpft Erfurt (dpa/th) - In Thüringen sind seit Beginn der Corona-Impfungen eine Million Menschen mindestens einmal gegen das Virus geimpft worden. Das teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag in Erfurt mit. Der einmillionste Impfling habe bei einer Impfaktion für Betriebe eine Spritze erhalten, hieß es. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts hatten mehr ... 15. Juni 2021

n-tv.de

Thüringen Thüringer Inzidenz nähert sich langsam Bundesdurchschnitt an

Thüringen, Lage, Abstand, Pandemie, Corona, Rest, Zeit, Bundesdurchschnitt, Bundesland, Inzidenz Erfurt (dpa/th) - Nachdem Thüringen lange Zeit das mit Abstand am stärksten von der Pandemie betroffene Bundesland war, gleicht sich die Corona-Lage immer weiter an den Rest Landes an. Mit 46,7 regist ... mehr ... 2. Juni 2021

rtl.de

Waldbaden in Masserberg: Land gibt Geld für Erlebnispfad

Masserberg, Erlebnispfad, Wald, Waldbaden, Urlauberort, Ende, Land, Jahres, Erfurt, Thüringer Masserberg/Erfurt (dpa/th) - Der Urlauberort Masserberg im Thüringer Wald soll bis Ende des Jahres einen Erlebnispfad und einen Waldspielplatz zum ... mehr ... 20. Juni 2021

expand_less