Bayern auf digitalen Impfpass vorbereitet

(Quelle: dpa) Bayern auf digitalen Impfpass vorbereitet

München (dpa/lby) - Der Freistaat Bayern ist nach den Worten von Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) bereit für die Einführung des digitalen Impfnachweises.
Zunächst würden in den Impfzentren digitale Impfnachweise für diejenigen erzeugt, die sich dort Erst- oder Zweitdosen verabreichen ließen. Das Nachtragen von bereits erfolgten und analog dokumentierten Impfungen - etwa in einem gelben Impfbuch - erfolge in einem zweiten Schritt. «Die technischen Lösungen, um nachträglich digitale Impfnachweise zu erstellen, werden aktuell finalisiert, benötigen aber noch etwas Zeit», sagte Holetschek.
Für frisch Geimpfte soll es mit dem digitalen Impfausweis bereits im Juli losgehen. «Wenn der Bund nun den Startschuss gibt, können die digitalen Impfnachweise in den Impfzentren schnell, einfach und zuverlässig ausgestellt werden», sagte Holetschek der Deutschen Presse-Agentur.
Die Nacherfassung bereits abgewickelter Impfungen könne etwa über das Benutzerkonto auf der bayerischen Impfplattform BayIMCO erfolgen. Etwas später soll auch eine telefonische Möglichkeit geschaffen werden, einen elektronischen Impfnachweis erstellen zu lassen. Für Impfungen, die in Arztpraxen erfolgten, sollen spätestens Mitte Juli die Möglichkeiten geschaffen sein, einen digitalen Nachweis zu erstellen.
Der digitale Impfnachweis wird über einen QR-Code in die Corona-Warn-App, die neue CovPass-App oder auch die Luca-App auf dem Smartphone eingelesen. Holetschek stellte klar: «Die Nutzung des digitalen Impfnachweises ist und bleibt freiwillig. Niemand muss sich digital ausweisen, es ist lediglich ein Angebot. Auch der gelbe Impfpass bleibt natürlich gültig.»
© dpa-infocom, dpa:210610-99-931756/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

tagesschau.de

Startschuss für den digitalen Impfnachweis

Laut, Impfnachweis, Testphase, Juni, Gesundheitsminister, Ende, Verfügung, Deutschland, Impfnachweises, Spahn Die Testphase ist vorbei, nun geht es los: Von heute an beginnt die schrittweise Einführung des digitalen Impfnachweises in Deutschland. Laut Gesundheitsminister Spahn soll er bis Ende Juni für alle zur Verfügung stehen. mehr ... 10. Juni 2021

wiesentbote.de

Erweiterungsbau Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz: Spatenstich mit dem Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek

Holetschek, Neue, Forchheim, Spatenstich, Gesundheitsminister, Bayerischen, Klaus, Schweiz, Erweiterungsbau, Wiesentbote Erweiterungsbau Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz: Spatenstich mit dem Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek  Der Neue Wiesentbote mehr ... 28. Mai 2021

presse-augsburg.de

Große Sonderkontingente für Regionen mit niedriger Impfquote – Auch schwäbische Kreise erhalten Impfstoff

Holetschek, Impfstoff, Impfquote, Sonderkontingente, Landkreise, Gesundheitsminister, Kreise, Große, Klaus, Stadt Mit erneuten Impfstoff-Sonderkontingenten unterstützt Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek jetzt 28 bayerische Stadt- und Landkreise, die eine niedrige Impfquote aufweisen. Holetschek sagte am ... mehr ... 17. Juni 2021

plus.pnp.de

Deggendorf: Neue Intensivstation für Neugeborene

Deggendorf, Holetschek, Hoher, Neue, Neugeborene, Besuch, Wissenschaftsminister, Isar, Gesundheitsminister, Intensivstation Deggendorf. Hoher Besuch im Donau-Isar-Klinikum Deggendorf: Gesundheitsminister Klaus Holetschek eröffnete in Anwesenheit von Wissenschaftsminister ... mehr ... 25. Mai 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Kabinett verschafft sich Überblick über Corona-Lage

(Quelle: dpa) Kabinett verschafft sich Überblick über Corona-Lage München (dpa/lby) - Das bayerische Kabinett will bei seiner Sitzung am Dienstag (10.00 Uhr) die Situation rund um die Corona-Pandemie in Bayern analysieren. Zur Sitzung sollen auch Virologen ihre Expertenmeinung preisgeben, sagte ein Regierungssprecher im Vorfeld. Zu den Themen werden der Stand bei der Impfstoffbeschaffung, der Start des digitalen mehr ... 15. Juni 2021

br.de

Schnelltest-Betrug in Miesbach? Kripo ermittelt

Betrug, Miesbach, Holetschek, Verdachts, Gesundheitsminister, Corona, Klaus, Kripo, Schnelltest, Teststelle Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Betrug gegen eine Corona-Teststelle im oberbayerischen Miesbach. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hatte bereits Konsequenzen angekündigt. mehr ... 31. Mai 2021

br.de

BR24Live: Prio 3 und ungeimpft - was sagt Holetschek?

Prio, Holetschek BR24Live: Prio 3 und ungeimpft - was sagt Holetschek?  BR24 mehr ... 14. Juni 2021

expand_less