Hausboot-Anbieter verlegt Boote aus Protest nach Brandenburg

(Quelle: dpa) Hausboot-Anbieter verlegt Boote aus Protest nach Brandenburg

Rechlin/Zehdenick (dpa) - Aus Protest gegen die Tourismuspolitik in Mecklenburg-Vorpommern verlegt einer der führenden deutschen Hausbootvermieter - die Kuhnle Tours GmbH (Rechlin) - Teile seiner Flotte ins Nachbarland Brandenburg.
Grund für die «größte Überführungsaktion der Firmengeschichte» sei die Ankündigung der Schweriner Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), den Lockdown im Tourismus im Gegensatz zu Brandenburg um einen weiteren Monat zu verlängern, sagte Geschäftsführer Harald Kuhnle, der seit 30 Jahren Boote an der Müritz baut und verchartert, am Mittwoch. «Brandenburg hat verstanden, dass es unterschiedliche Urlaubsformen gibt, von denen unterschiedliche Infektionsrisiken ausgehen.»
In Brandenburg soll Bootstourismus in Teilen ab 21. Mai wieder möglich sein, in Mecklenburg-Vorpommern erst Mitte Juni, wie es hieß. «Während Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sein Land vorsichtig und mit Augenmaß für kontaktarme Urlaubsarten öffnet, hat Frau Schwesig alle Einwände des Tourismusverbands MV, der drei Industrie- und Handelskammern und der Unternehmen im Land ignoriert», kritisierte Kuhnle.
Die Firma hat rund 130 Charter-Boote und beschäftigt bis zu 100 Menschen. Es werde ein größerer Teil der Flotte in Zehdenick und Fürstenberg (Oberhavel) stationiert, um Gäste nicht länger warten lassen zu müssen, so Kuhnle. 2020 durften Anbieter ab Mitte Mai Schiffe an Familien aus zwei Haushalten vermieten.
Für die touristische Zukunft in MV sehe er schwarz. Viele gut ausgebildete Leute wanderten ab und Liegenschaften der Familien-Betriebe könnten an Investoren gehen, so der Firmenchef. Damit könnte sich der Wassertourismus vom Urlaubserlebnis für alle zum Wochenendsitz für wenige entwickeln.
Aus Protest gegen das Vorgehen der Schweriner Landesregierung und den geringen Widerstand vom zuständigen Hotel- und Gaststättenverband sei er aus dem Dehoga-Landesverband MV ausgetreten.
Die wasserreiche Region zwischen Zeuthen bei Berlin, der Havel von Brandenburg-Plaue bis Fürstenberg, der Müritz zwischen Mirow und Waren sowie der Müritz-Elde-Wasserstraße bis Schwerin ist ein beliebtes Revier für jährlich tausende Hobbykapitäne.
© dpa-infocom, dpa:210512-99-576764/3
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

«GreenKayak»-Saison startet mit größerer Müllsammel-Flotte

(Quelle: dpa) «GreenKayak»-Saison startet mit größerer Müllsammel-Flotte Hamburg (dpa/lno) - Mit größerer Flotte starten die Green Kayaks in Hamburg in ihre dritte Müllsammelsaison. Nachdem die Bootsverleihe wieder öffnen dürfen, stehen auch die grünen Plastikpaddelboote der dänischen Umweltinitiative wieder kostenlos an sechs Verleihstationen an Alster, Bille und Gose-Elbe bereit, wie Umweltsenator Jens Kerstan am mehr ... 7. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Woidke erinnert an Opfer des Volksaufstands in der DDR

(Quelle: dpa) Woidke erinnert an Opfer des Volksaufstands in der DDR Potsdam (dpa/bb) - Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) gedenkt der Opfer des Volksaufstands in der DDR. Der 17. Juni 1953 sei ein bedeutsames politisches Bekenntnis vieler Ostdeutscher schon wenige Jahre nach Gründung der DDR, sagte Woidke laut einer Mitteilung vom Dienstag. «Wie ernst die SED-Oberen das Aufbegehren nahmen, war an der blutigen mehr ... 15. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Fahrrad-Sternfahrt: Tausende Menschen fordern Verkehrswende

(Quelle: dpa) Fahrrad-Sternfahrt: Tausende Menschen fordern Verkehrswende Berlin (dpa) - Mit einer Sternfahrt durch weite Teile Berlins haben am Sonntag Tausende Menschen mit ihren Fahrrädern für eine Verkehrswende protestiert. Die traditionelle Fahrrad-Sternfahrt des Fahrradclubs ADFC stand unter dem Motto: «Die Zukunft beginnt heute - Verkehrswende jetzt». Konkrete Zahlen gab es bei Polizei und ADFC zunächst nicht, der mehr ... 6. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Missbrauchsprozess: Verteidigung gegen Sicherungsverwahrung

(Quelle: dpa) Missbrauchsprozess: Verteidigung gegen Sicherungsverwahrung Münster (dpa) - Die Verteidiger des Hauptangeklagten im Missbrauchskomplex Münster haben sich in ihrem Plädoyer im Prozess am Landgericht gegen eine Sicherungsverwahrung für ihren Mandanten ausgesprochen. Sie forderten stattdessen eine «angemessen milde» Strafe für den 28 Jahre alten IT-Techniker aus Münster, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mehr ... 22. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Missbrauchsprozess: Verteidigung gegen Sicherungsverwahrung

(Quelle: dpa) Missbrauchsprozess: Verteidigung gegen Sicherungsverwahrung Münster (dpa) - Die Verteidiger des Hauptangeklagten im Missbrauchskomplex Münster haben sich in ihrem Plädoyer im Prozess am Landgericht gegen eine Sicherungsverwahrung für ihren Mandanten ausgesprochen. Sie forderten stattdessen eine «angemessen milde» Strafe für den 28 Jahre alten IT-Techniker aus Münster, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mehr ... 22. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Ermittlungen wegen Lagerung und Transport illegalen Mülls

(Quelle: dpa) Ermittlungen wegen Lagerung und Transport illegalen Mülls Beeskow (dpa/bb) - Im Kampf gegen die Entsorgung von illegalem Müll haben Ermittler des Brandenburger Landeskriminalamtes ein Betriebsgelände und zugehörige Geschäftsräume in Beeskow (Oder-Spree) durchsucht. Bei der Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung schwerer Erscheinungsformen der Umweltkriminalität läuft ein Verfahren gegen die mehr ... 8. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Einspruch gegen BVB II zurückgewiesen: Aufstieg bestätigt

(Quelle: dpa) Einspruch gegen BVB II zurückgewiesen: Aufstieg bestätigt Duisburg/Essen (dpa/lnw) - Die U23-Mannschaft vom Bundesligisten Borussia Dortmund kann weiter mit dem Aufstieg in die 3. Fußball-Liga planen, Rot-Weiss Essen muss sich hingegen auf eine weitere Saison in der Regionalliga West einstellen. Das Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) wies in einer Verhandlung in Duisburg den Einspruch mehr ... 10. Juni 2021

expand_less