Aktionäre und Aktivisten wollen mehr

(Quelle: dpa) Aktionäre und Aktivisten wollen mehr

München (dpa) - BMW-Chef Oliver Zipse hat eine starke Verringerung des CO2-Ausstoßes seines Unternehmens angekündigt.
Bis 2030 wolle man im Vergleich zu den Werten des Jahres 2019 mehr als 200 Millionen Tonnen vermeiden, sagte er auf der Hauptversammlung am Mittwoch. Dabei ist der Ausstoß der Fahrzeuge während der Nutzung eingerechnet. Von Aktivisten und Aktionärsvertretern bekam BMW allerdings zu hören, dass der Konzern zu langsam auf Elektromobilität umsteige.
Janne Werning von Union Investment kritisierte: «Ein halbherziges Bekenntnis zur Elektromobilität reicht im aktuellen Elektro-Hype nicht, um an der Börse erfolgreich zu sein.» Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz fragte: «Sie geben sich größte Mühen, nun alle Konzentrationen auf dem Antrieb zu lenken, wollen aber BMW nicht zu reinen E-Auto Hersteller machen. Ist diese Strategie nicht auch wieder ein bisschen zu halbherzig?»
Deutlich härter war die Kritik eines Bündnisses von Aktivisten, die auch vor der Konzernzentrale in München demonstrierten. BMW setze auf Autos, «die zu groß, zu schwer und zu umweltschädlich sind, vor allem auf Monster-SUVs, die niemand wirklich braucht», sagte Julia Dade von der Jugendorganisation des Naturschutzverbands BUND.
Die Aktivisten fordern auch eine Kürzung der Dividende: Das Geld solle stattdessen «in die Transformation des Konzerns und die Qualifizierung der Mitarbeitenden gesteckt werden», sagte Jens Hilgenberg vom Dachverband der kritischen Aktionäre.
© dpa-infocom, dpa:210512-99-568840/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

BMW-Chef warnt vor Verboten für grünes Europa

(Quelle: dpa) BMW-Chef warnt vor Verboten für grünes Europa Brüssel (dpa) - Der BMW-Chef und Präsident des europäischen Autoverbands ACEA, Oliver Zipse, hat vor einer von Verboten und Beschränkungen getriebenen Klimapolitik gewarnt. Auf dem Weg zu einem klimaneutralen Europa solle jede verfügbare Technologie genutzt werden, sagte der Manager am Dienstag auf einer Veranstaltung des Online-Portals «Politico». mehr ... 22. Juni 2021

wallstreet-online.de

Wirtschaft Siemens Energy verteidigt Geschäfte mit Weißrussland

Energy, Siemens, Geschäfte, Weißrussland, Nachrichtenagentur, Politik, Wirtschaft, Vorstand, Problem, München München (dts Nachrichtenagentur) - Jochen Eickholt, Vorstand von Siemens Energy, verteidigt Geschäfte seines Unternehmens mit Weißrussland. Nur die Politik könne das Problem lösen, nur sie verfüge übe ... mehr ... 30. Mai 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Zipse warnt vor «Schrumpfungskurs» bei Verbrennerabschied

(Quelle: dpa) Zipse warnt vor «Schrumpfungskurs» bei Verbrennerabschied Passau (dpa) - BMW-Chef Oliver Zipse hat die Strategie seines Konzerns verteidigt, langsamer als etwa der heimische Konkurrent Audi aus der Produktion klassischer Verbrennermotoren auszusteigen. «Die wahren Entscheider in unserer Industrie sind die Kunden. Und die sollte man nie aus den Augen verlieren», sagte der Manager in einem Interview der mehr ... 21. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Elvis' BMW ab sofort in München zu sehen

(Quelle: dpa) Elvis' BMW ab sofort in München zu sehen München (dpa) - Der BMW von Elvis Presley ist seit Freitag in München zu sehen. Wie das Museum des Autoherstellers am Freitag mitteilte, wird der originale BMW 507 des Rock-'n'-Roll-Musikers in der «Motorworld» im ehemaligen Bahnausbesserungswerk Freimann ausgestellt. Presley hatte den Wagen nach Angaben von BMW kurz nach Antritt seines mehr ... 28. Mai 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Chipmangel bremst BMW-Produktion in Dingolfing

(Quelle: dpa) Chipmangel bremst BMW-Produktion in Dingolfing Dingolfing (dpa) - BMW schränkt die Autoproduktion in seinem größten europäischen Werk Dingolfing ein, weil Elektronikchips fehlen. Ab kommendem Montag werde eine Woche lang nur eine Schicht gefahren statt bisher zwei Schichten, sagte eine Konzernsprecherin am Mittwoch. Seit Ende April waren bei BMW schon einzelne Schichten in den Werken mehr ... 9. Juni 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Urteil: Anbieter von «Auto-Abos» müssen CO2-Ausstoß angeben

(Quelle: dpa) Urteil: Anbieter von «Auto-Abos» müssen CO2-Ausstoß angeben München (dpa/lby) - Anbieter sogenannter Auto-Abos müssen nach einem Urteil des Landgerichts München I bei Werbeanzeigen für neue Modelle Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß machen. «Die Werbung ohne Angaben zur CO2-Emission verstößt gegen die Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung für Personenkraftwagen (Pkw-EnVKV)», entschied das mehr ... 27. Mai 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Habeck nach Wahl: Fokus auf Themen jenseits von Klima

(Quelle: dpa) Habeck nach Wahl: Fokus auf Themen jenseits von Klima Berlin (dpa) - Nach dem enttäuschenden Abschneiden der Grünen bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat Parteichef Robert Habeck eine intensive Beschäftigung mit Themen «jenseits des Klimaschutzes» angekündigt. Als Beispiel nannte er am Montag in Berlin die Daseinsvorsorge vor allem im ländlichen Raum, eine gut ausgebaute öffentliche Infrastruktur mehr ... 7. Juni 2021

expand_less