Online-Broker Flatexdegiro profitiert von regem Börsenhandel

(Quelle: dpa) Online-Broker Flatexdegiro profitiert von regem Börsenhandel

Der brummende Börsenhandel in der Corona-Krise hat dem Online-Broker Flatexdegiro 2020 überraschend viel Umsatz und Gewinn beschert. Die Erlöse hätten sich im Vergleich zu 2019 fast verdoppelt und mit 261 Millionen Euro einen Rekordwert erreicht, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit.
Frankfurt/Main (dpa) - Der brummende Börsenhandel in der Corona-Krise hat dem Online-Broker Flatexdegiro 2020 überraschend viel Umsatz und Gewinn beschert. Die Erlöse hätten sich im Vergleich zu 2019 fast verdoppelt und mit 261 Millionen Euro einen Rekordwert erreicht, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit. Der operative Gewinn (Ebitda) sei um 139 Prozent auf 98 Millionen Euro gestiegen. Klammert man Aufwendungen für langfristige Anreizsysteme aus, hätte er sich sogar auf 114 Millionen Euro verdreifacht. Angaben zum Nettoergebnis wurden zunächst nicht gemacht.
«Wir sehen eine weiterhin enorm starke Entwicklung des Kundenwachstums und der Handelsaktivität», sagte Unternehmenschef Frank Niehage. Daher hatte er seine Prognose für 2021 bereits Anfang Februar angehoben. So soll die Zahl der Kunden bis zum Jahresende auf 1,8 bis 2,0 Millionen steigen. Die Zahl der ausgeführten Transaktionen soll im laufenden Jahr 75 bis 90 Millionen erreichen.
© dpa-infocom, dpa:210223-99-553559/2
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

sueddeutsche.de

Online-Broker Flatexdegiro profitiert von regem Börsenhandel

Broker, Zeitung, Flatexdegiro, Börsenhandel, Online, Süddeutsche Online-Broker Flatexdegiro profitiert von regem Börsenhandel  Süddeutsche Zeitung mehr ... 23. Februar 2021

zeit.de

Wirtschaft: Online-Broker Flatexdegiro profitiert von regem Börsenhandel

Broker, Flatexdegiro, Börsenhandel, Online, Wirtschaft Wirtschaft: Online-Broker Flatexdegiro profitiert von regem Börsenhandel  ZEIT ONLINE mehr ... 23. Februar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Borussia Dortmund macht 26,3 Millionen Euro Verlust

(Quelle: dpa) Borussia Dortmund macht 26,3 Millionen Euro Verlust Dortmund (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat das erste Halbjahr des Geschäftsjahres mehr ... 8. Februar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Cancom verdient operativ 2020 mehr als gedacht

(Quelle: dpa) Cancom verdient operativ 2020 mehr als gedacht München (dpa/lby) - Der IT-Dienstleister Cancom hat im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr Gewinn mehr ... 3. Februar 2021

presseportal.de

iglo-Mutterunternehmen Nomad Foods wächst auch in 2020 sehr dynamisch

Euro, Millionen, Vergleich, Nomad, Deutschland, Hamburg, Mio, Vorjahr, Anstieg, Umsatz iglo Deutschland: Hamburg (ots) - - Umsatz 2020 verzeichnete einen Anstieg um 8,2% auf 2.516 mehr ... 26. Februar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea schreibt Verlust

(Quelle: dpa) BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea schreibt Verlust Kassel/Hamburg (dpa) - Deutlich niedrigere Öl- und Gaspreise haben dem Öl- und Gaskozern Wintershall mehr ... 24. Februar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

SMA Solar erwartet nach robustem Jahr weiteres Wachstum 2021

(Quelle: dpa) SMA Solar erwartet nach robustem Jahr weiteres Wachstum 2021 Niestetal (dpa) - Der Solarkonzern SMA Solar will im laufenden Jahr vor allem in Europa und Amerika mehr ... 5. Februar 2021

expand_less