13. Januar 2021 17:00 Uhr

Rückkehr an Schulen muss im Februar möglich sein

(Quelle: dpa) Rückkehr an Schulen muss im Februar möglich sein

Nach der Ankündigung, die Schulen in Sachsen-Anhalt wegen der Corona-Pandemie auch im Februar zu schließen, hat die im Landtag eine Rückkehrperspektive gefordert. Wenn die Winterferien vorbei seien, müsse es mindestens Wechselunterricht mit geteilten Klassen geben, forderte Fraktionschef Thomas Lippmann am Mittwoch per Mitteilung.
Magdeburg (dpa/sa) - Nach der Ankündigung, die Schulen in Sachsen-Anhalt wegen der Corona-Pandemie auch im Februar zu schließen, hat die im Landtag eine Rückkehrperspektive gefordert. Wenn die Winterferien vorbei seien, müsse es mindestens Wechselunterricht mit geteilten Klassen geben, forderte Fraktionschef Thomas Lippmann am Mittwoch per Mitteilung. Diese könnten im täglichen oder wöchentlichen Wechsel zuhause und in der Schule lernen. Dabei sei bei den Jahrgängen ab Klasse sieben der Hybrid-Betrieb zu bevorzugen.
Das hieße, dass alle Schülerinnen und Schüler sich per Videoschalte von zuhause aus in den Präsenzunterricht einwählen, die dafür die nötige Technik und Internetanbindung haben, erklärte Lippmann. An den Schulen müssten dafür endlich die nötigen technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Zudem müssten wöchentliche Schnelltests bei den Lehrkräften sowie repräsentative Stichproben bei den Schülern eingeführt werden.
In Sachsen-Anhalt beginnen am 8. Februar die einwöchigen Winterferien. Aus Sicht von Bildungsminister Marco Tullner gibt es in der aktuellen Corona-Lage mit tendenziell steigenden Zahlen bei aktiv Infizierten und Intensivpatienten kein realistisches Szenario für ein Ende des Schul-Notbetriebs. Es sei wahrscheinlich, dass es bis Ende Februar beim Fernunterricht bleibe, sagte der CDU-Politiker.
Seit Montag gehen wegen verschärfter Corona-Regeln nur die Jugendlichen in die Schule, die im Sommer ihren Haupt-, Real- oder Berufsschulabschluss machen oder ihr Abitur ablegen. Für alle anderen Jahrgänge gibt es Online-Lernangebote und Aufgaben für zuhause.
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

Sachsen diskutiert Streichung der Winterferien

(Quelle: dpa) Sachsen diskutiert Streichung der Winterferien Dresden (dpa/sn) - Sachsen denkt über eine Streichung der Winterferien im Februar nach. Nach dpa-Informationen soll der Plan am Dienstag im Kabinett diskutiert werden. Zuvor hatte die «Freie Presse» berichtet. Demnach sollen als Ausgleich die Osterferien um eine Woche verlängert werden und bereits in der Karwoche ab dem 29. März beginnen, hieß es mehr ... 5. Januar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Lehrerverband lehnt Pläne für Streichung der Winterferien ab

(Quelle: dpa) Lehrerverband lehnt Pläne für Streichung der Winterferien ab Dresden (dpa/sn) - Der Sächsische Lehrerverband hat Pläne der Landesregierung für eine Streichung der Winterferien abgelehnt. «Schüler und Lehrkräfte brauchen eine Ruhephase vor dem Start ins zweite Schulhalbjahr», sagte der Verbandsvorsitzende Jens Weichelt am Dienstag. Die Erstellung und Betreuung der häuslichen Lernaufgaben bedeuteten einen mehr ... 5. Januar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Trotz Lockdown Präsenzunterricht für Abschlussklassen

(Quelle: dpa) Trotz Lockdown Präsenzunterricht für Abschlussklassen Saarbrücken (dpa/lrs) - Bei der wegen des Lockdowns ausgesetzten Präsenzpflicht für Schüler im Saarland gibt es Ausnahmen: Schüler, die dieses Schuljahr an allgemeinbildenden Schulen Abschlussprüfungen ablegen, werden ab dem 11. Januar wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren. «Für sie gilt Präsenzpflicht», teilte das saarländische mehr ... 7. Januar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Tullner: Ferien werden nicht verschoben

(Quelle: dpa) Tullner: Ferien werden nicht verschoben Magdeburg (dpa/sa) - Anders als andere Bundesländer hält Sachsen-Anhalt an seinem regulären Termin für die Winterferien fest. Er gehe davon aus, dass es angesichts der steigenden Corona-Fallzahlen auch im Februar weiterhin Distanzunterricht geben werde, sagte Bildungsminister Marco Tullner (CDU) am Dienstag nach Beratungen mit dem mehr ... 12. Januar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Kabinett: Regeln für Notbetreuung in Brandenburger Schulen

(Quelle: dpa) Kabinett: Regeln für Notbetreuung in Brandenburger Schulen Potsdam (dpa/bb) - Die Brandenburger Landesregierung hat die Regeln für die Notbetreuung in den Schulen nach den Winterferien präzisiert. Dafür habe das Kabinett am Freitag einen Umlaufbeschluss gefasst, teilte die Staatskanzlei mit. Vom 4. Januar an gebe es nach der Eindämmungsverordnung abgesehen von den Abschlussklassen und den Förderschulen mehr ... 18. Dezember 2020

www.hier-aktuell.de [+]

GEW kritisiert Teilöffnung von Schulen als fahrlässig

(Quelle: dpa) GEW kritisiert Teilöffnung von Schulen als fahrlässig Leipzig (dpa/sn) - Angesichts der weiter angespannten Lage bei den Corona-Neuinfektionen in Sachsen fordert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die Schulen bis zu den Winterferien komplett geschlossen zu lassen. Eine Teilöffnung für die Abschlussklassen ab dem 18. Januar sei «verantwortungslos» und «fahrlässig», kritisierte die mehr ... 14. Januar 2021

www.hier-aktuell.de [+]

Kretschmer stellt Lockerungen im Februar oder März infrage

(Quelle: dpa) Kretschmer stellt Lockerungen im Februar oder März infrage Dresden (dpa/sn) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer stellt infrage, ob es baldige Lockerungen des Corona-Lockdowns geben wird. «Wir sind in den schwersten Wochen der Pandemie», twitterte der CDU-Politiker am Dienstag. Niemand könne verlässlich einschätzen, was die Mutation des Virus in Deutschland anrichten wird. Deshalb sei derzeit mehr ... 12. Januar 2021

expand_less