21. November 2020 10:39 Uhr

Marco Bode für Diskussion über Gehaltsobergrenze

(Quelle: dpa) Marco Bode für Diskussion über Gehaltsobergrenze

Werder Bremens Aufsichtsratsboss Marco Bode hat sich für Veränderungen im Fußball ausgesprochen und konkrete Ziele von Reformen genannt. «Ein Ziel ist sicherlich, den Wettbewerb so spannend, fair und gerecht wie möglich zu machen», sagte der 51-Jährige in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag).
Bremen (dpa) - Werder Bremens Aufsichtsratsboss Marco Bode hat sich für Veränderungen im Fußball ausgesprochen und konkrete Ziele von Reformen genannt. «Ein Ziel ist sicherlich, den Wettbewerb so spannend, fair und gerecht wie möglich zu machen», sagte der 51-Jährige in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag). «Das zweite Ziel ist, die Identifikation mit den Fans zu erhalten oder zu erneuern. Und das dritte ist, die Vereine gerade mit Blick auf Corona robuster aufzustellen.»
Bode sprach zudem über konkrete Ideen, wie man diese Ziele aus seiner Sicht erreichen könnte. «Man könnte sagen, für den Lizenzkader dürfen maximal 40 Prozent des Umsatzes ausgegeben werden», sagte der Europameister von 1996. «Das zahlt auf Ziel drei ein, die wirtschaftliche Robustheit, ändert aber natürlich noch nichts an der Chancengleichheit, wenn der eine Klub 700 Millionen Umsatz macht und der andere 100.» Mit Blick auf eine Gehaltsobergrenze sagte Bode: «Deshalb braucht es zumindest eine Diskussion über das Tool des Salary Caps.»
In diesem Zusammenhang sei er ein Freund davon, «die Möglichkeit einzuräumen, über eine hart definierte Grenze hinausgehen zu dürfen - wenn man dafür dann eine Art Abgabe zahlt», sagte Bode. «Die sollte dann nicht direkt an andere Vereine, sondern vielleicht eher in einen Krisenfonds oder in soziales Engagement der Liga gehen.»
Bode sprach zudem über die Verteilung der Fernsehgelder und verglich diese mit der englischen Premier League. «Die Spreizung bei der Verteilung der TV-Gelder ist in Deutschland höher und sollte aus unserer Sicht auch reduziert werden», sagte er. «Diese Spreizung ist jetzt bei einem Verhältnis von ungefähr 4:1, wir fänden 2:1 gut. Das wird nicht die Welt ändern, wäre aber ein Schritt in die richtige Richtung.»
Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren ...

presseportal.de

Elendes Stück / Kommentar von Christian Matz zu Störern im Parlament

Mainz, Stück, Elendes, Kommentar, Parlament, Matz, Säulen, Inszenierung, Repräsentanten, Ziel Allgemeine Zeitung Mainz: Mainz (ots) - Ihrem Ziel, die Säulen der deutschen Demokratie und deren Repräsentanten verächtlich zu machen, ist die AfD wieder ein Stück näher gekommen. Man hätte das eigentlich kommen sehen müssen, ist über das Ausmaß der Inszenierung ... mehr ... 19. November 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Erste Impfstoffdaten: Drosten sieht beeindruckenden Schutz

(Quelle: dpa) Erste Impfstoffdaten: Drosten sieht beeindruckenden Schutz Berlin (dpa) - Die ersten Daten zu dem Impfstoff der Unternehmen Biontech und Pfizer gegen das Coronavirus stimmen den Virologen Christian Drosten optimistisch. Man sehe in der Zwischenbilanz im Moment einen beeindruckenden Schutz gegen die Infektion. Das sagte der Charité-Wissenschaftler in der am Dienstag veröffentlichten Folge des mehr ... 10. November 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Werder Bremen will Vertrag mit Baumann verlängern

(Quelle: dpa) Werder Bremen will Vertrag mit Baumann verlängern Bremen (dpa) - Werder Bremen will den nach dieser Saison auslaufenden Vertrag mit Geschäftsführer Frank Baumann verlängern. «Wir haben uns entschieden, die Gespräche aufzunehmen», sagte Aufsichtsratsboss Marco Bode dem Online-Portal «deichstube.de». Bode hofft auf eine zeitnahe Einigung mit Baumann, der beim Fußball-Bundesligisten seit Sommer 2016 mehr ... 18. November 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Söder stellt längere, schärfere Corona-Maßnahmen in Aussicht

(Quelle: dpa) Söder stellt längere, schärfere Corona-Maßnahmen in Aussicht Berlin (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die Menschen in Deutschland auf eine Verlängerung und weitere Verschärfung der Anti-Corona-Maßnahmen über das Monatsende hinaus eingestimmt. «Ich habe wenig Hoffnung, dass Ende November alles wieder gut ist», sagte Söder am Montagabend in Berlin nach Beratungen mit Kanzlerin Angela mehr ... 16. November 2020

presseportal.de

POL-MG: Einbruch in Doppelhaushälfte in Windberg

Windberg, Doppelhaushälfte, Einbruch, Uhr, Dienstag, Garage, Schongauerstraße, Vordach, Ziel, Täter Mönchengladbach (ots) - Am Dienstag, 17. November, zwischen 16 und 18 Uhr ist eine Doppelhaushälfte an der Schongauerstraße in Windberg das Ziel von Einbrechern gewesen. Die Täter kletterten über die Garage auf ein Vordach und schlugen ein ... mehr ... 18. November 2020

www.hier-aktuell.de [+]

BVB-Chef weist Kritik an «G15»-Treffen in Frankfurt zurück

(Quelle: dpa) BVB-Chef weist Kritik an «G15»-Treffen in Frankfurt zurück Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Kritik an der Entscheidung zurückgewiesen, nicht alle Fußball-Bundesligisten zum Treffen von 15 Profivereinen in Frankfurt/Main einzuladen. «Die Clubs, die nicht dabei waren, hatten sich ja vorher schon auf eine Haltung festgelegt und versucht, das DFL-Präsidium damit unter mehr ... 11. November 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Laschet macht Hoffnungen auf rasche Impfungen gegen Corona

(Quelle: dpa) Laschet macht Hoffnungen auf rasche Impfungen gegen Corona Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat Hoffnung auf den baldigen Beginn der Impfungen gegen das Coronavirus gemacht. «Wir sind auf der Zielgeraden», sagte Laschet am Donnerstag im Landtag im Düsseldorf. Es sei damit zu rechnen, dass der erste Impfstoff noch in diesem Jahr zugelassen werde. mehr ... 26. November 2020

expand_less