Kontrollen im Klimacamp Aachen

Aachen (dpa/lnw) - Das Ordnungsamt kontrolliert seit Freitagmorgen, ob die Corona-Auflagen im Klimacamp Aachen eingehalten werden. Beamte überprüften die Kontaktdaten der Teilnehmer, sagte ein Stadtsprecher. Die Stadt hatte dem Klimacamp trotz mutmaßlicher Verstöße gegen Corona-Auflagen eigenen Angaben zufolge einen Aufschub eingeräumt. Sollten nicht von allen rund 150 bis 200 Teilnehmern die vollständigen Namen, Adressen und Telefonnummern vorliegen, werde die von Fridays for Future angemeldete Veranstaltung vorzeitig beendet. Am Donnerstagabend hatte zeitweise auf der Kippe gestanden, ob das Zeltlager geräumt werden sollte. Das Protestcamp gegen Braunkohle hatte am Dienstag begonnen und sollte bis Sonntag dauern. Das Oberverwaltungsgericht für NRW hatte entschieden, dass sich alle Teilnehmer wegen der Pandemie in Adresslisten eintragen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren ...

www.hier-aktuell.de [+]

Stadt Aachen: Aufschub für Klimacamp bis Freitagfrüh

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Für die Teilnehmer des Klimacamps Aachen gibt es trotz mehrerer mutmaßlicher Verstöße gegen Corona-Auflagen nach Angaben der Stadt eine weitere Chance. Am Freitagmorgen um 7.30 Uhr werde das Ordnungsamt erneut kontrollieren, ob die Auflagen eingehalten werden, sagte ein Stadtsprecher der Deutschen Presse-Agentur am späten mehr ... 24. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Stadt Aachen: Viele Auflagenverstöße im Klimacamp

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Die Teilnehmer des Klimacamps Aachen verstoßen nach Angaben der Stadt gegen mehrere Corona-Schutzauflagen. Es seien am Nachmittag «diverse Mängel» festgestellt worden, der Anmelder Fridays for Future sei dringend ermahnt worden, nachzubessern, sagte ein Stadtsprecher der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Aber eine zweite mehr ... 24. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Gericht zum Klimacamp Aachen: Adresslisten Pflicht

(Quelle: dpa) Münster (dpa/lnw) - Teilnehmer des Klimacamps Aachen müssen sich wegen der Corona-Pandemie in Adresslisten eintragen. Das hat das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen am Mittwoch bestätigt. Der Veranstalter hatte sich für das Treffen mit rund 500 Umweltaktivisten (22.-28.9.) in einem Eilverfahren gegen die Anordnung der Stadt mehr ... 23. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Polizei: Stadt prüft Räumung des Klimacamps Aachen

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Die Fortsetzung des Klimacamps Aachen von Umweltaktivisten könnte wegen Corona-Schutzauflagen womöglich auf der Kippe stehen. Ein Sprecher der Aachener Polizei sagte am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur, die Stadt prüfe offenbar, ob sie das von Fridays für Future für 500 Personen angemeldete Camp vorzeitig auflöse oder mehr ... 24. September 2020

sueddeutsche.de

Gericht zum Klimacamp Aachen: Adresslisten Pflicht

(Quelle: dpa) Gericht zum Klimacamp Aachen: Adresslisten Pflicht  Süddeutsche Zeitung mehr ... 23. September 2020

n-tv.de

Nordrhein-Westfalen:Gericht zum Klimacamp Aachen: Adresslisten Pflicht

(Quelle: dpa) Nordrhein-Westfalen:Gericht zum Klimacamp Aachen: Adresslisten Pflicht  n-tv NACHRICHTEN mehr ... 23. September 2020

www.hier-aktuell.de [+]

Gericht bestätigt Coronaschutz-Auflagen für Klimacamp

(Quelle: dpa) Aachen (dpa/lnw) - Die städtischen Coronaschutz-Auflagen für das Aachener Klimacamp der Fridays-for-Future-Bewegung sind am Montag vom Verwaltungsgericht bestätigt worden. Die vollständige Erfassung der Namen, Adressen und Telefonnummern aller Teilnehmer und die Erstellung von Sitzplänen sei von der Stadt zu Recht verlangt worden, entschied das mehr ... 21. September 2020

expand_less